Detailaufnahmen von der Aktenfarm

STEUERRECHT

geregelt in der AO (= Abgabenordnung)

vgl. § 147 AO (Aufbewahrungsfristen alphabetisch aufgelistet)

Bei Vertragsunterlagen beginnt die Aufbewahrungsfrist erst nach Ablauf des Vertrages.

 

A  B  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  Z

 

Beleg Jahre
Abrechnungsunterlagen 10
Abschlussprüfungen 10
Abtretungserklärungen 10
Akkreditive 10
Aktenvermerke 6
Änderungsnachweise der EDV-Buchführung                   10
Angebote 6
Anlagevermögensbücher und -karteien 10
Anträge auf Arbeitnehmersparzulage 10
Arbeitsanweisungen für EDV-Buchführung 10
Auftragsunterlagen 10
Ausgangsrechnungen 10
Außendienstabrechnungen 10
[nach oben]
Bankbelege 10
Bauunterlagen 10
Beitragsabrechnungen der Sozialverssicherungsträger    10
Belege mit Buchfunktion 10
Bestandsunterlagen 10
Betriebskostenabrechnung 10
Betriebsprüfungsberichte 10
Bewertungsunterlagen 10
Bewirtungsunterlagen 10
Bilanzen und Zwischenbilanzen 10
Bilanzunterlagen 10
Buchungsanweisungen 10
Buchungsbelege 10
Bürgschaftsunterlagen 10
[nach oben]
Darlehensunterlagen 10
Dauerauftragsunterlagen                                              10
Debitorenunterlagen 10
Depotauszüge 10
[nach oben]
Einfuhrunterlagen 10
Eingangsrechnungen 10
Einheitswertunterlagen 10
Essenmarkenabrechnungen                                          10
Exportunterlagen 10
[nach oben]
Fahrtkostenunterlagen                                                  10
Finanzberichte 10
Frachtunterlagen 10
[nach oben]
Gehaltsunterlagen 10
Geschäftsberichte 10
Geschäftsbriefe 6
Geschenknachweise 10
Gesellschaftsverträge 10
Gewinn- und Verlustrechnungen                                    10
Grundbuchsunterlagen 10
Grundstücksverzeichnisse 10
Gutschriftanzeigen 10
[nach oben]
Handelsbriefe 6
Handelsbücher 10
Handelsregisterauszüge 10
Hauptabschlussübersichten                                           10
Hauptbücher 10
[nach oben]
Importunterlagen 10
Investitionszulageunterlagen                                         10
[nach oben]
Jahresabschlüsse 10
Jahresabschlusserläuterungen                                       10
Journale 10
[nach oben]
Kalkulationsunterlagen 6
Kassenbelege 10
Kassenberichte 10
Kassenbücher und -blätter                                            10
Kassenzettel 10
Kaufverträge 10
Kontenrahmen 10
Kontenregister 10
Kontoauszüge 10
Kontokorrentbücher 10
Kreditorenunterlagen 10
Kreditunterlagen 10
[nach oben]
Lagerbuchführungsunterlagen                                        10
Lieferscheine 10
Liquidationsunterlagen 10
Lohnsteuerunterlagen 10
Lohnunterlagen 10
[nach oben]
Magnetbänder mit Buchfunktion                                     10
Mahnunterlagen 10
Mietunterlagen 10
[nach oben]
Nachnahmebelege                                                        10
Nebenbücher 10
[nach oben]
Organisationsunterlagen der EDV-Buchführung               10
[nach oben]
Pachtunterlagen 10
Patentunterlagen 6
Pensionsunterlagen 10
Personalunterlagen 10
Pfändungsunterlagen                                                    10
Preislisten 6
Protokolle 6
Provisionsunterlagen 10
Prozessakten 10
Prüfberichte 10
[nach oben]
Quittungen                                                                  10
[nach oben]
Rechnungen 10
Reisekostenabrechnungen 10
Repräsentationsaufwendungen                                      10
[nach oben]
Sachkonten 10
Saldenbilanzen 10
Schadensunterlagen 10
Scheckunterlagen 10
Schriftwechsel 6
Skontounterlagen 10
Sozialversicherungsunterlagen 10
Speicherbelegungsplan der EDV-Buchführung                 10
Spendenbescheinigungen 10
Steuerunterlagen 10
[nach oben]
Telefonkostennachweise                                               10
[nach oben]
Überstundenlisten                                                        10
[nach oben]
Verbindlichkeiten 10
Verkaufsbücher 10
Vermögensverzeichnisse 10
Vermögenswirksame Leistungen                                    10
Versandunterlagen 10
Versicherungsunterlagen 10
Verträge 10
Vertreterunterlagen 10
[nach oben]
Wareneingangs- und -ausgangsbücher                           10
Wechselunterlagen 10
[nach oben]
Zahlungsanweisungen                                                  10
Zessionen 10
Zinsunterlagen 10
Zollbelege 10
[nach oben]

§ 147 AO Ordnungsvorschriften für die Aufbewahrung von Unterlagen

  1. Die folgenden Unterlagen sind geordnet aufzubewahren:
    1. Bücher und Aufzeichnungen, Inventare, Jahresabschlüsse, Lageberichte, die Eröff-nungsbilanz sowie die zu ihrem Verständnis erforderlichen Arbeitsanweisungen und sonstigen Organisationsunterlagen.
    2. die empfangenen Handels- oder Geschäftsbriefe,
    3. Wiedergaben der abgesandten Handels- oder Geschäftsbriefe.
    4. Buchungsbelege.
    5. sonstige Unterlagen. soweit sie für die Besteuerung von Bedeutung sind.
  2. Mit Ausnahme der Jahresabschlüsse und der Eröffnungsbilanz können die in Absatz 1 aufgeführten Unterlagen auch als Wiedergabe auf einem Bildträger oder auf anderen Datenträgern aufbewahrt werden, wenn dies den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung entspricht und sichergestellt ist, daß die Wiedergabe oder die Daten
    1. mit den empfangenen Handels- oder Geschäftsbriefen und den Buchungsbelegen bildlich und mit den anderen Unterlagen inhaltlich übereinstimmen, wenn sie lesbar gemacht werden,
    2. während der Dauer der Aufbewahrungsfrist verfügbar sind und jederzeit innerhalb angemessener Frist lesbar gemacht werden können. Sind Unterlagen auf Grund des § 146 Abs. 5 auf Datenträgern hergestellt worden, können statt der Datenträger die Daten auch ausgedruckt aufbewahrt werden; die ausgedruckten Unterlagen können auch nach Satz 1 aufbewahrt werden. Die in Absatz I Nr. 1 und 4 aufgeführten Unterlagen sind zehn Jahre, die sonstigen in Absatz 1 aufgeführten Unterlagen sechs Jahre aufzubewahren, sofern nicht in anderen Steuergesetzen kürzere Aufbewahrungsfristen zugelassen sind. Kürzere Aufbewahrungsfristen nach außersteuerlichen Gesetzen lassen die in Satz 1 bestimmte Frist unberührt. Die Aufbewahrungsfrist läuft jedoch nicht ab, soweit und solange die Unterlagen für Steuern von Bedeutung sind, für welche die Festsetzungsfrist noch nicht abgelaufen ist: § 169 Abs. 2 Satz 2 gilt nicht. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Schluß des Kalenderjahrs, in dem die letzte Eintragung in das Buch gemacht, das Inventar, die Eröffnungsbilanz, der Jahresabschluß oder der Lagebericht aufgestellt, der Handels- oder Geschäftsbrief empfangen oder abgesandt worden oder der Buchungsbeleg entstanden ist, ferner die Aufzeichnung vorgenommen worden ist oder die sonstigen Unterlagen entstanden sind.
  3. Wer aufzubewahrende Unterlagen nur in der Form einer Wiedergabe auf einem Bildträger oder auf anderen Datenträgern vorlegen kann, ist verpflichtet, auf seine Kosten diejenigen Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen, die erforderlich sind, um die Unterlagen lesbar zu machen; auf Verlangen der Finanzbehörde hat er auf seine Kosten die Unterlagen unverzüglich ganz oder teilweise auszudrucken oder ohne Hilfsmittel lesbare Reproduktionen beizubringen.
[nach oben]

nächstes Recht